Steckbrief von Ulrike Frank

Steckbrief von Ulrike Frank

(Foto: Rolf Baumgartner)
Steckbrief von Ulrike Frank
Name:
Ulrike Frank

Spielt bei GZSZ:
Kathrin Flemming-Gerner

Welche Sportarten treibst du?
Am liebsten fahre ich Fahrrad, das hält nicht nur fit sondern macht auch Spaß, man sieht was von der Welt und ist vollkommen unabhängig (solange man keinen Platten hat...). Ich spiele auch gerne Tennis, eigentlich auch Golf, aber dazu komme ich kaum noch, deshalb gehe ich seit einiger Zeit wieder ins Fitness-Studio, da reicht auch ein kleines Zeitfenster und es ist egal, ob es regnet, stürmt oder schneit.

Welche CD würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Eine reicht natürlich nicht, aber auf meiner Liste ganz oben steht Emil und die Detektive - Das Musical von Schubring und Adenberg, dann die Holberg-Suite von Edvard Grieg und A Night at the Opera von Queen.

Welche CD hast du dir als erste selber gekauft?
Wenn mich nicht alles täuscht, waren meine ersten LPs das Rote und das Blaue Album von den Beatles. Und die erste CD... ich glaube, das war The Seeds of Love von Tears for Fears.

Besitzt du eigene Haustiere/welche?
Nein, mein Leben ist nicht wirklich Haustier-kompatibel, aber wenn, dann hätte ich gerne einen Hund, und zwar einen Border Collie.

Wer ist dein Vorbild?
Künstler zu erleben, die mit Können und Leidenschaft bei der Sache sind, ist einfach ein Vergnügen.
Schauspielerisch beeindrucken mich immer wieder Sean Penn, Frances McDormand oder Hannelore Hoger, Regisseure wie Clint Eastwood oder die Coen Brothers und ihre Filme begeistern mich, meine Lehrer beim Studium waren mir Vorbilder, wie z.B. der wunderbare Lutz Förster, Agnes Pallai, Dominique Mercy, Malou Airaudo, Patricia Martin, Renate Heuser, und ganz besonders viel gelernt habe ich dann durch und von tollen Kollegen, auf und hinter der Bühne, angefangen mit Andreas Bieber und Carolin Fortenbacher, über Marco Rima, die TänzerInnen der Richard Hes Company, bis hin zu meinem Mann, Marc Schubring, Dagmar Biener, Helmut Kraus, die Kinder vom Emil-Ensemble. Dann kamen die Kollegen vor und hinter der Kamera dazu, Regisseurinnen, Coaches, ich kann gar nicht alle namentlich erwähnen, aber ich bin sehr dankbar für alles, was ich mitnehmen konnte und noch werde.


Was ist dein Motto für "Gute Zeiten"?
Mit allen Sinnen genießen.

Was ist dein Motto für "Schlechte Zeiten"?
Versuchen, sie zu akzeptieren und langsam, aber sicher auf gute Zeiten hinzuarbeiten.

Wo verbringst du am liebsten deinen Urlaub?
Eindeutig in Schottland. Dann kommt New York. Neu in der Hitliste ist Rom, die Berge und einen paradiesischen, einsamen Strand verachte ich auch nicht.

Womit hast du dein erstes Geld verdient?
Mein erster Ferienjob war in einer Werkzeugfabrik, ich habe Bohrer geschliffen.

Welches war dein Lieblingsschulfach?
Musik und Kunst mochte ich am liebsten, das lag mir eben auch, Deutsch, Sport, Französisch waren auch ok, zum Abi hin schob sich Mathe an die Spitze.

Welche war die wichtigste Entscheidung in deinem Leben?
Dass ich mich entschieden habe, Schauspiel, Tanz und Gesang zu studieren, hat mein Leben ganz enorm geprägt, und ich bin sehr froh darüber!
logo rtl logo ufa serial drama

© RTL Television 2014, vermarktet durch RTL interactive GmbH. © 2014 UFA SERIAL DRAMA GmbH.